Netzhautchirurgie

[cws-row cols=1 id=”cols1″][col span=12][cws-widget type=text title=””]

Netzhautchirurgie

op-wilhelminenhaus-netzhautchirurgie-445x273Erkrankungen an Netzhaut und Glaskörper können dramatische Folgen für die Sehkraft haben und zur Erblindung führen. Das liegt vor allem daran, dass die Netzhaut zum Nervengewebe zählt und ihre Nervenfasern alle Seheindrücke direkt ins Gehirn weiterleiten.

Dennoch können eine Vielzahl dieser Krankheiten gerade bei frühzeitiger Diagnosestellung schonend mit einem operativen Eingriff behandelt und geheilt werden.

Das operative Spektrum umfasst

  • Netzhautablösungen
  • Diabetische Netzhautveränderungen
  • Epiretinale Gliosen
  • Makulaforamen
  • massive Glaskörpertrübungen
  • Subretinale Massenblutungen
  • Exsudative (feuchte) Makuladegeneration
  • und weitere seltenere Erkrankungen
[mehr lesen]

Modernste Technik in der Netzhaut- und Glaskörperchirurgie!

Über winzige Zugänge von 0,4 mm Breite (27 G) kann im Bereich des Augenhinterabschnittes so sanft und präzise gearbeitet werden, dass die entstandenen Wunden nicht einmal genäht werden müssen.

[/cws-widget][/col][/cws-row]